AUSZEICHNUNGEN (Auswahl)

  • Schaufenster Elektromobilität, bundesweites Bewerbungsverfahren für Forschungsprojekt, mit Fraunhofer Institut ISE Freiburg, ZEROplus Fellbach, Berlin 2013
  • Effizienzhaus Plus, bundesweites Bewerbungsverfahren der Deutschen Energieagentur (DENA) für Pilotprojekt, ZEROplus Fellbach, Berlin 2011
  • Deutscher Städtebaupreis, engere Wahl der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung (DASL) „Innerstädtisches Passivhausquartier“, Berlin 2010
  • Nationaler Preis für Stadtentwicklung und Baukultur,  Kategorie "Klimawandel, erneuerbare Energien und nachhaltige Umweltgestaltung", Preis des Bundesbauministeriums für „Innerstädtisches Passivhausquartier“ in Fellbach, Berlin 2009
  • Architekturpreis „Gut Bedacht“, 2. Preis, bundesweit, Bund Deutscher Baumeister und Fa. Monier, für „Wohncluster in Reutlingen“, Berlin 2009
  • Förderpreis, bundesweit, gemeinnützige Klimaschutzstiftung CO2ntra, für ZEROplus Fellbach, Ladenburg 2009
  • Deutscher Bauherrenpreis, "Besondere Anerkennung" des Deutschen Städtetages, des GdW und des Bundes Deutscher Architekten (BDA) für „Innerstädtisches Passivhausquartier“ in Fellbach, Berlin 2009
  • Deutscher Bauherrenpreis, engere Wahl für „Wohncluster in Reutlingen“, Berlin 2009
  • Immobilien Award Stuttgart, regional, "Anerkennung" des IWS für „Innerstädtisches Passivhausquartier“ in Fellbach, Stuttgart 2009
  • Hugo Häring Auszeichnung 2005-2008, Bund Deutscher Architekten (BDA), Landkreise Reutlingen und Tübingen, für „Wohncluster in Reutlingen“, Stuttgart 2008
  • Beispielhaftes Bauen 2001-2008, Auszeichnung der Architektenkammer Baden-Württemberg für „Wohncluster in Reutlingen“, Stuttgart 2008
  • 1. Preis, Passivhausquartier in Fellbach, 20 Stadthäuser, 3 Mehrfamilienhäuser, Architekten-Investoren-Wettbewerb nach Auswahlverfahren, Fellbach 2005
  • Architekturpreis, "Die besten Einfamilienhäuser", bundesweite Auszeichnung der „Reiners Stiftung zur Förderung von Architektur und Baukunst“, für „Wohncluster" aus zertifizierten Passivhäusern der EXPO 2000 in Ulm, Hamburg 2003


  • Architekturpreis, europäisch, "Sonderpreis Energie", KS-Verband, für „zertifizierte Passivhaus-Wohnanlage", 18 Häuser für EXPO 2000 in Ulm, Berlin 2002
  • 1. Rang, Wohncluster aus Stadtvillen, 14 Passivhäuser, Architekten-Investoren-Wettbewerb, Stadt Ulm für EXPO 2000, 1998
  • 1. Rang, Wohnanlage mit 18 Eigentums- und Miethäusern, Architekten-Investoren-Wettbewerb, Stadt Ulm, in  Passivhaussiedlung "Im Sonnenfeld" der EXPO 2000, 1998
  •  1. Preis, Reihenhausanlage „Das Passivhaus“, bundesweiter Ideenwettbewerb mit 230 Teilnehmern, Ausstellungen bundesweit, Darmstadt 1996
  • 1. Preis, Einfamilienhausgruppe „Das Passivhaus“, bundesweiter Ideenwettbewerb, Darmstadt 1996
  • Preisgruppe, "Kostensparendes Bauen, Wohnsiedlung Tannenplatz-Ost" Ulm, bundesweiter städtebaulicher Ideen- und Realisierungswettbewerb für ca. 500 WE, Ausführungsangebot mit GU für ca. 200 Passivhäuser, Stadt Ulm 1996
  • 2. Preis, „LBS-Systemhaus“, Ausführungsempfehlung als Passivhaus, geladener Ideenwettbewerb der Landesbausparkassen, Hannover 1996
  • Architekturpreis der Bayerischen Bauwirtschaft, Auszeichnung für „Wohnhof in Holzrahmen- bauweise“ in Sindelfingen, München 1995
  • Architekturpreis 1. Preis „Kostenbewußt bauen und wohnen“, bundesweit, für „Wohnhausgruppe am Nordhang in Holzrahmenbauweise“, Baugemeinschaft in Stuttgart, Frankfurt 1994
  • Architekturpreis „Ökologisches Wohnen, Bauen, Leben“, 3. Preis, bundesweit, für „Wohnhof in Holzrahmen-Mischbauweise“ in Sindelfingen, Frankfurt 1994
  • Holzbaupreis Baden-Württemberg, "Anerkennung" der Arbeitsgemeinschaft Holz für Minimalenergiehaus als Ausstellungs-Passivhaus für die Landesgartenschau Sindelfingen 1990, Stuttgart 1994

 



  • 1. Rang, Wohnhof um "Shared Space", Niedrigenergiehäuser in Holzrahmen-Mischbauweise, Architekten-Investoren-Wettbewerb, Stadt Sindelfingen, 1992
  • 1. Rang, 2 Mehrfamilienhäuser in Sindelfingen, sozialer Mietwohnungsbau, Niedrigenergie-standard, Architekten-Investoren-Wettbewerb, Stadt Sindelfingen, 1991
  • 2. Rang, Wohnanlage in Stuttgart-Fasanenhof, 20 Häuser, Ausführungsempfehlung für anderes Grundstück, geladener Gutachterwettbewerb, Stadt Stuttgart 1989
  • Umweltpreis der Stadt Stuttgart, "Anerkennung" für  "NiedrigEnergieHaus“ 1989 Landesmesse Killesberg sowie „ÖkoMobilHaus“ Messe Killesberg, Sindelfingen und Landesgartenschau Heilbronn 1985
  • ein 1. Preis, "Ökologische Modernisierung von Geschosswohnbauten der 50er Jahre Forchheim-Nord", Mehrfamilienhaus, Kooperativer Realisierungswettbewerb, Stadt Forchheim 1988
  • 3. Preis, "Wohnsiedlung nach stadt- und bauökologischen Kriterien", Esslingen, Realisierungswettbewerb, Stadt Esslingen 1988
  • Architekturpreis "Die schönsten Modernisierungen", bundesweit, "Sonderpreis" für Altbauerneuerung und Erweiterung zum Niedrigenergiehaus in Holzbauweise in Boll-Eckwälden, Hamburg 1988
  • 4. Preis, „Passive Solar Architecture in Europe“, 2. Internationaler Ideenwettbewerb der "Commission of the European Communities" für Passive Solararchitektur, Brüssel und Cannes 1982